Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Wiki-Wissen: Zahnspachtel

Zahnkelle
Zahnkelle

Der Zahnspachtel ist ein hilfreiches Werkzeug für das Verlegen der Fliese. Mit dem Zahnspachtel oder der Zahnkelle verteilen Sie den Kleber gleichmäßig auf einer großen Fläche.

Der Zahnspachtel besteht aus einer dünnen Metalplatte und einem Griff. Mindestens eine Längsseite der Platte weist regelmäßige Kerbungen auf. Beim Zahnspachtel liegt der Griff gegenüber der gezahnten Seite, bei der Zahnkelle liegt der Griff parallel zur Blechfläche auf. Die Zähne sind eckig, dreieckig oder rund und unterscheiden sich in Größe und Abstand.

Verlegezubehör für Fliesen entdecken!


Die Wahl des passenden Zahnspachtels richtet sich nach dem verwendeten Kleber und der Fliese. Auf der Packung des Fliesenklebers finden Sie Angaben darüber, welcher Zahnspachtel geeignet ist und wie viel Kleber verwendet werden soll. Die Größe der Fliese und die Oberfläche der Fliesenrückseite spielen ebenfalls eine große Rolle bei der Auswahl der Fliesenkelle.


Warum Fliesenkleber durchkämmen?

Mit dem Zahnspachtel lässt sich der Kleber gleichmäßig und schnell auf einer großen Fläche verteilen. Abhängig von der Dicke des Mörtels und der Größe und Form des Zahnspachtels wird die Verlegung als Dünnbettverlegung, Mittelbettverlegung oder Dickbettverlegung bezeichnet. Die Größe der Zahnung und der Abstand der Zähne entscheidet über die Höhe des Klebebetts. In einem Winkel von etwa 60° wird der Kleber durchkämmt. Es entsteht die typische Rippenstruktur. Zwischen den Rippen bildet sich ein sogenannter Verdrängungsraum. In diesen Verdrängungsraum kann beim Verlegen der Fliese das überschüssige Material quellen. Ein Herausquellen von Kleber zwischen den Fliesen wird dadurch verhindert.

Im Fliesen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Fliesen-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Käuferschutz möglich

Trusted Shops Sterne

Sehr gut

4.84/5.00