Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Wiki-Wissen: Begehbar

Milieubild Fliesenboden im Wohnzimmer
Nach dem vollständigen Aushärten trägt der Fliesenboden schwere Möbel

Ab wann ist der Boden begehbar?

Wann ist der Fliesenboden begehbar? Diese Frage stellen sich viele Heimwerker, denn oft werden Fliesen im Badezimmer oder Flur verlegt und die Räume sollen möglichst schnell wieder nutzbar sein. Es ist daher ratsam, vor dem Verlegen genau zu planen, wie viel Zeit das Trocknen in Anspruch nehmen wird. Wann der Fliesenboden begehbar ist, hängt vor allem vom verwendeten Fliesenkleber und dem Fugenmörtel ab. Auskunft über die Aushärtungszeit geben die Herstellerangaben.

Hier Fliesen entdecken!


Es wird zwischen Begehbarkeit und vollständiger Belastbarkeit unterschieden. Bevor die Fliese verfugt wird, muss der Fliesenkleber aushärten. Bei herkömmlichen Klebern dauert es in der Regel mindestens 12 Stunden, bis Sie den Fliesenboden zum Verfugen betreten dürfen. Kleber für Natursteinfliesen und einige Flexkleber können schneller verfugt werden. Höhere Belastungen wie der Einbau schwerer Möbel in der Küche oder im Bad sollten erst nach einigen Tagen erfolgen. Nach dem Verfugen muss der Fugenmörtel ebenfalls aushärten, bevor der Boden genutzt werden kann.

Wie schnell die Fliesen begehbar sind, hängt außerdem von der Umgebungstemperatur und der verwendeten Keramik ab. Bei schwach saugenden Untergründen binden herkömmliche Fliesenkleber langsamer ab.

Im Fliesen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Fliesen-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Käuferschutz möglich

Trusted Shops Sterne

Sehr gut

4.84/5.00