Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Wiki-Wissen: Rigid Vinyl

Rigid Vinyl in Eiche vor bodentiefem Fenster
Rigid Vinyl eignet sich optimal für bodentiefe Fenster

Vinylböden zeichnen sich durch unterschiedliche Aufbauweisen aus. Innovativ und besonders stabil ist das Rigid Vinyl. Namensgebend ist die feste Trägerplatte im Inneren des Belags, denn das englische Wort rigid bedeutet „starr, steif“. Das sogenannte Rigid Board verleiht dem Vinyl seine besonderen Eigenschaften. Rigid Vinyl ist mehrschichtig aufgebaut.

Hier Designboden entdecken!


Das Rigid Board ist eine Trägerplatte, der Kalk- oder Steinmehl beigemischt wird. Das Rigig Board sorgt für eine hohe Stabilität. Der Kern erinnert an klassische Hartbodenbeläge, während die Nutzschicht elastisch und gelenkschonend ist. Die obere Schicht besteht aus fußwarmem Vinyl.

Im Gegensatz zu Vollvinyl verformt sich das Rigid Vinyl bei hohen Temperaturen nicht. Vinyl ist thermoplastisch, das heißt bei Wärme wird es weich und dehnt sich aus. Das Rigid Board bleibt auch bei Hitze formstabil. Sie können den Belag daher im Wintergarten verlegen. Auch in Räumen mit bodentiefen Fenstern kann das Vinyl eingesetzt werden. Durch die Sonneneinstrahlung kommt es zu hohen Temperaturschwankungen, die bei Vollvinylböden zu Wölbungen und Dellen führen können. Der Rigid Vinylboden hingegen ist dimensionsstabil. Durch den harten Kern können sich leichte Unebenheiten im Untergrund nicht durchdrücken. Daher eignet sich das Rigid Vinyl auch für die Verlegung auf alten Fliesen. Auf großen Flächen können Sie die meisten Rigid Vinylböden ohne Übergangsprofile und Dehnungsfugen verlegen. Die Herstellerangaben geben darüber Auskunft.

Der Träger ist ebenso wie die Nutzschicht feuchtigkeitsresistent. Der Bodenbelag ist feuchtraumgeeignet. Verformungen durch hohen Druck verhindert der starre Träger ebenfalls. Viele Rigid Vinylböden werden mit einer Trittschalldämmung ausgestattet. Durch diese weist der Belag eine bessere Schalldämmung auf als Hartböden wie Laminat. Rigid Vinyl verfügt über eine stabile Klickverbindung, die die Verlegung erheblich vereinfacht. Dennoch ist der Belag sehr dünn und eignet sich mit seiner geringen Aufbauhöhe optimal für Renovierungen. Das Rigid Vinyl kann direkt verlegt werden und muss sich im Gegensatz zu anderen Bodenbelägen nicht vorher akklimatisieren.


Vorteile von Rigid Vinyl

  • Formstabilität auch bei hohen Temperaturen
  • feuchtraumgeeignet
  • geringe Aufbauhöhe
  • gleicht geringe Höhenunterschiede aus
  • Übergangsschienen nicht notwendig bei großflächiger Verlegung
  • oft inklusive Trittschalldämmung
  • robust gegenüber Drucklast


Zugleich bietet das Rigid Vinyl die Vorteile herkömmlicher Vinylböden. Vielfältige Dekore inspiriert durch natürliche Materialien wie Stein und Holz sorgen für eine angenehme Wohnatmosphäre. Das Vinyl ist unemfindlich gegenüber Kratzern und Abrieb. Der Belag ist mit der Warmwasserfußbodenheizung kompatibel. Die Nutzschicht bietet hohen Gehkomfort, ist fußwarm und gelenkschonend. Das Material ist besonders pflegeleicht und beständig. Für das hochwertige Rigid Vinyl werden nur emissionsarme Materialien verwendet. Der Vinylboden ist wohngesund und wird ohne schädliche Weichmacher produziert. Rigid Vinyl erhalten Sie mit hoher Nutzungsklasse und dicker Nutzschicht auch für den gewerblichen Bereich.

Im Boden-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Boden-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Käuferschutz möglich

Trusted Shops Sterne

Sehr gut

4.84/5.00