Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Abriebklasse

Strapazierfähiger Bodenbelag mit Abriebklasse 4
Strapazierfähiger Bodenbelag mit Abriebklasse 4

Straßenschuhe, Krallen von Haustieren und Sand sorgen dafür, dass sich die obere Schicht des Bodenbelags abnutzt. Die nach EU Norm festgelegte Abriebklasse gibt Auskunft darüber, wie gut der Bodenbelag äußeren Einflüssen standhalten kann. Die Abriebklasse gilt für Laminat, Vinyl- und Designboden. Ein gut gewählter Bodenbelag bleibt Ihnen trotz hoher Belastung lange erhalten.

Hier Laminat entdecken!


Die Abriebklasse zeigt an, wie lange es dauert, bis das Dekor und die schützende Schicht abgerieben und irreparabel beschädigt sind. Abgekürzt wird die Abriebklasse mit AC und es wird zwischen AC 1 bis AC 5 unterschieden. Die Abriebklasse steht in einem engen Zusammenhang mit der Nutzungsklassse des Bodenbelags, die ebenfalls Auskunft über die Beständigkeit des Belags gibt.

 

Geprüft wird die Abriebklasse, indem Räder mit Schmirgelpapier bespannt und auf den Boden aufgesetzt werden. Die Räder werden mechanisch gedreht und alle 100 Umdrehungen wird überprüft, ob ein Durchrieb des Dekors erkennbar ist. Auf diese Weise lässt sich der Anfangsabriebpunkt bestimmen, das ist der Moment, wenn die Oberschicht erstmals klar erkennbar abgerieben ist. Die Abriebklasse richtet sich nach dem Anfangsabriebpunkt. Je später der Abrieb erkennbar ist, desto höher ist die Abriebklasse.

Welche Abriebklasse für welchen Bereich?

Bodenbeläge mit der Abriebklasse 1 sind ausschließlich für eine geringe Begehungsfrequenz ohne Straßenschuhe wie beispielsweise Schlafräume geeignet. Vinyl, Laminat oder Designboden mit Abriebklasse 2 kann mit Straßenschuhen betreten werden, sollte allerdings nicht in Bereichen mit direktem Zugang zum Außenbereich verlegt werden. Böden mit AC 3 sind noch stärker beanspruchbar. Fußbodenbelag mit AC 4 ist in der Regel uneingeschränkt im privaten Bereich verlegbar. Bodenbeläge mit Abriebklasse 5 können Sie auch ohne vorzeitigen Verschleiß in gewerblichen Bereichen mit hohem Publikumsverkehr verlegen. Für die Verlegung in öffentlichen Räumen sollten neben Abriebklasse und Nutzungsklasse gesetzliche Vorschriften wie Brandverhalten und Rutschfestigkeit berücksichtigt werden.

Im Boden-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Boden-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?